Skip navigation

Bauarbeiten zur Fertigstellung des De-Wynen-Platzes und Umgebung beginnen

Am 28. Mai 2018 starten die Arbeiten zur Anlage von Parkplätzen, zum Neubau von Fahrradabstell- und -unterstellanlagen sowie zum Neubau einer Toilettenanlage. Weiterhin wird der hintere Bereich des FARB und die Gasse vom Marktplatz über die Brinkstraße neu ausgebaut.

Nach Fertigstellung der Kanalarbeiten beginnen nun am 28. Mai 2018 die Bauarbeiten zur Fertigstellung des De-Wynen-Platzes sowie der Umgebung des FARB (Forum Altes Rathaus Borken) und vom Anfang der De-Wynen-Gasse. Aufgrund der Produktionszeiten der speziellen Materialien wie Fertigteile der Rampen- und Stufenanlage sowie der großformatigen Betonpflastersteine hat sich der Baubeginn um ca. eine Woche verzögert.

Auf dem De-Wynen-Platze entstehen neben der Anlage von Parkplätzen mit entsprechender Bepflanzung, ein Neubau von Fahrradabstell- und -Fahrradunterstellanlagen sowie der Neubau einer Toilettenanlage. Weiterhin wird der hintere Bereich des FARB und die Gasse vom Marktplatz über die Brinkstraße bis zum Anfang der De-Wynen-Gasse neu ausgebaut.

Hier die Eckdaten der Baumaßnahme:

  • Aushub, abfahren entsorgen von 1300m³ Boden,
  • Liefern, einbauen von 1300m³ Schotter,
  • Liefern und einbauen von 1500m² Klinkerpflaster,
  • Liefern und einbauen von 500m² Betonwerkstein,
  • Liefern und einbauen von 300m² halbstarre Deckschicht.

Umbau der Brinkstraße mit Vollsperrung vom 14.07.2018 bis 14.09.2018!

Ein bedeutender Zwischentermin ist der Zeitraum vom 14.07.2018 bis zum 14.09.2018 für den Umbau der Brinkstraße. Hier wird eine Vollsperrung in die verkehrsarme Zeit der Sommerferien und darüber hinaus eingerichtet. Die Busse fahren dann über die Straße Im Piepershagen mit den dort in der Vergangenheit bereits eingerichteten provisorischen Haltestellen.

Im Zuge der Vollsperrung wird die Fahrbahn der Brinkstraße in dem Teilbereich De-Wynen-Platz / De-Wynen-Gasse als "Halbstarre Deckschicht" aufgebaut. Dies ist ein bitumengebundener Bodenbelag, der die Flexibilität des Asphalts mit der Festigkeit des Betons vereint. Das Bauverfahren bedingt eine 14-tägige unbelastete Aushärtezeit des Zementleims im bituminösen Korngerüst. Dies bedeutet, dass zwei Wochen lang trotz Vollsperrung keinerlei Aktivitäten zu erkennen sein werden!

Die Kosten für die v.g. Maßnahmen wurden mit ca. 1,26 Mio. EUR geplant. Aufgrund der aktuellen Kostenentwicklung im Baubereich wird jedoch mit einer Steigerung der tatsächlichen Kosten gerechnet. Die Bauarbeiten sollen bis Ende Dezember 2018 abgeschlossen sein.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.