Skip navigation

Berufskoleg Borken unterstützt die Stadt Borken auf dem Weg zur "Fairtrade-Stadt" - Anschreiben an die Einzelhändler über die Auszubildenden im Einzelhandel am Berufskolleg

Die Stadt Borken möchte den fairen Handel unterstützen. Parteiübergreifend haben die Ratsmitglieder einstimmig beschloss...

Die Stadt Borken möchte den fairen Handel unterstützen. Parteiübergreifend haben die Ratsmitglieder einstimmig beschlossen, den Titel „Fairtrade-Stadt“ anzustreben. Nun bittet die Stadt Borken die Einzelhändler in Borken über die Auszubildenden im Einzelhandel am Berufskolleg Borken um Unterstützung.

Heute wurden dem Berufskolleg entsprechende Anschreiben überreicht. In dem Anschreiben an die Einzelhändler in Borken macht Bürgermeister Rolf Lührmann auf das Thema Fairtrade aufmerksam. Das Schreiben wird von den Auszubildenden im Einzelhandel am Berufskolleg Borken an ihre Betriebe übergeben. Gleichzeitig wird das Thema Fairtrade in den Unterricht am Berufskoleg eingebunden. In dem Anschreiben wird auch um Rückmeldung gebeten, ob die Betriebe bereits Fairtrade-Produkte anbieten oder sich dafür interessieren.

Fairtrade ist eine Strategie zur Armutsbekämpfung. Mit dem Fairtrade-Siegel haben Sie die Gewissheit, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Bauern und Beschäftigten durch Fairtrade-Preise und -Prämien verbessert werden. Außerdem sind illegale Kinderarbeit und Zwangsarbeit verboten.

Fairtrade-Produkte sind bereits in über 36.000 Einzelhandels-Geschäften erhältlich. Rund 18.000 gastronomische Betriebe haben die Fairtrade-Welt bereits für sich entdeckt. Fairtrade ist Trend! Marktforschungsstudien und die Auszeichnung mit dem "Deutschen Nachhaltigkeitspreis" belegen es: Fairtrade ist in aller Munde und viele Verbraucher stehen hinter dem Fairtrade-Gedanken.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.