Skip navigation

Brand im Chemieraum der Remigius-Hauptschule Borken

Die Stadt Borken teilt mit, dass am heutigen Donnerstagmorgen um 07:44 Uhr die Feuerwehr Borken über die automatische Brandmeldeanlage zur Remigius-Hauptschule alarmiert wurde.

Im Chemieraum der Schule war es bei einem Versuch mit brennbaren Metallen zu einem Flammenüberschlag vom einem Bunsenbrenner in ein Behältnis mit Magnesium gekommen, welches sofort schlagartig reagierte. Der Brand war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits mit einen Pulverlöscher durch den anwesenden Lehrer gelöscht worden. Die Maßnahme der Feuerwehr beschränkten sich auf die Kontrolle der Räume sowie auf das gezielte Entlüften mit einem Hochleitungslüfter.

 

Das gesamte Schulgebäude war ordnungsgemäß geräumt worden, allerdings kamen die anwesenden Schüler beim Verlassen des Klassenraums mit der Staubwolke des Löschpulvers wohl noch in Kontakt. Mehrere Schüler klagten über Unwohlsein. Diese Schüler wurden notärztlich untersucht und zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus Borken transportiert.

 

Die Einsatzleitung der Feuerwehr sowie der anwesende Notarzt suchten zudem die Klasse auf, um über das Ereignis selbst, sowie über gesundheitliche Beeinträchtigungen bzw. Reizungen aufzuklären.

 

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.