Skip navigation

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte macht Station im Borkener Rathaus

"Antrittsbesuch" bei Bürgermeister Rolf Lührmann

Die in den Bundestag gewählte SPD-Abgeordnete Ursula Schulte aus Vreden kam gestern Mittag zu einem Antrittsbesuch in das Borkener Rathaus. Empfangen wurde sie hier von Borkens Bürgermeister Rolf Lührmann. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Borken, Jürgen Niemeyer, tauschten sie sich über aktuelle lokal- und bundespolitische Themen aus.

Dabei war Bürgermeister Rolf Lührmann das Thema Fracking sehr wichtig. Ursula Schulte konnte die bestehenden Ängste der Bürgerinnen und Bürger gegen die Fracking-Methode sehr gut nachvollziehen. Sie habe dazu in den vergangenen Wochen zahlreiche besorgte Anfragen erhalten. "Die Auswirkungen auf Mensch, Natur und Umwelt sind wissenschaftlich überhaupt nicht geklärt", fasste Ursula Schulte ihre Bedenken gegenüber Fracking noch einmal zusammen.

Lührmann sprach auch den derzeitigen Stand bei der Eingliederungshilfe an. Die zugesagten Mittel des Bundes für die Kommunen zur besseren Eingliederung behinderter Menschen müssen frühzeitig fließen, das wäre für die Kommunen wichtig, so Lührmann.

Weitere Themen waren u. a. der Wirtschafts- und Lebensstandort Borken, aktuelle Maßnahmen wie die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes, den Kirchplatzumbau, die Aktivierung des Naherholungsgebietes Pröbsting und den Gewerbepark Hendrik-de-Wynen auf dem alten Kasernengelände. Auch die guten Bedingungen in der Borkener Schul- und Betreuungslandschaft wurden angesprochen. Ziel sei es die bisherigen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten auch in Zukunft für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Borken positiv zu nutzen, unterstrich Lührmann.

Bürgermeister Rolf Lührmann und Ursula Schulte vereinbarten einen laufenden Kontakt in lokal- und bundespolitischen Fragen und zukünftige Besuche in der Kreisstadt Borken. „Mir ist der Austausch mit den Bürgermeistern und Politikern vor Ort ganz wichtig, so können wir ganz schnell gemeinsam reagieren“, so Ursula Schulte.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.