Skip navigation

Duycking-Straße, Butenbomskamp, Rehmannweg und das letzte Teilstück des Böltingsweges fertiggestellt

Stadt setzt ebenfalls Vorschläge der Anwohnerinnen und Anwohner zur Sicherung des Grütlohner Weges hin zum Wohngebiet um

Am 24.09.2014 beschloss der Umwelt- und Planungsausschuss die Straßen Duycking-Straße, Butenbomskamps, Rehmannweg und das letzte Teilstückes des Böltingsweges auf der Grundlage der vorgestellten Planung der Stadt Borken endauszubauen. Bis auf ein Haus, waren alle Häuser in diesem Neubaugebiet fertiggestellt. Mit Datum vom 21. November 2014 stellten die Anwohnerinnen und Anwohner der o.g. Straßen einen Antrag mit Vorschlägen zur Sicherung des Grütlohner Weges hin zum Neubaugebiet Borken West. Insbesondere wurde beantragt:

1. den Grütlohner Weg hin zum Wohngebiet (Einfahrt in die Duycking-Straße) besser abzusichern und insbe­sondere kurzfristig mit Laternen auszustatten,

2. die Einleitung von geschwindigkeitsreduzierenden Maßnahmen (Markierung des Fuß- und Radweges, Drempel) und

3. die Umsetzung des Ortsausgangsschildes hinter die Einfahrt in die Duycking-Straße.

Im März 2015 startete dann der Straßenendausbau durch die Beckmann Straßenbau GmbH aus Borken. Auch die Vorschläge der Anwohnerinnen und Anwohner wurden geprüft und umgesetzt. Nun sind die Arbeiten beendet und die Straßen fertiggestellt.

Die Kosten für den Endausbau des Baugebietes belaufen sich auf ca. 550.000 EUR, wobei die Schlussrechnung noch nicht erfolgt ist. Die Kosten für die zusätzliche Beleuchtung, Markierung und den Kreuzungspunkt, welche auf den Grundlagen des Bürgerantrags beruhen, können mit ca. 35.000 EUR beziffert werden. Teile des Kreuzungsbereiches wären auch ohne Bürgerantrag überarbeitet worden und werden somit zum größten Teil in den ca.550.000 EUR abgebildet. Im Frühjahr 2016 erfolgen noch Markierungsarbeiten im Kreuzungsbereich Grütlohner Weg. Die Kosten sind bereits durch die ca. 550.000€ abgedeckt. Somit belaufen sich die Gesamtkosten auf ca. 585.000 EUR.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.