Skip navigation

Feierlichkeiten zum 250. Jubiläum der „Burloer Konvention“

Einladung zum Festakt am Samstag, den 24. Oktober und zum Familienfest am 25. Oktober am Kloster Burlo

Mit der Unterzeichnung der „Burloer Konvention“ am 19. Oktober 1765 im Kloster Burlo wurden die seit dem 15. Jahrhundert ständig wiederkehrenden Grenzstreitigkeiten zwischen dem damaligen Hochstift Münster und dem Herzogtum Geldern beigelegt und der Verlauf der Grenze vom Dreiländereck Geldern-Overijssel-Münster in Eibergen-Rekken/Vreden-Wennewick bis Dinxperlo/Suderwick endgültig festgelegt.

Nach Markierung der Grenze durch 186 Grenzsteine, Ratifikation der Urkunden und Besiegelung des Abschlussprotokolls am 22. Oktober 1766 in Winterswijk trat dieser nicht nur für unsere Region bedeutende, sondern auch überregional bekannt gewordene Grenzvertrag in Kraft. Durch seine Bestätigung im Wiener Kongress von 1815 und im Grenzkontrakt von Kleve 1816 blieb die Grenze zwischen dem Westmünsterland und dem Achterhoek seitdem nahezu unverändert. Sie zählt heute zu den ältesten Grenzen in Europa.

Der Vertrag von Burlo zeigt, dass vereinbarte Grenzen nicht trennen, sondern Menschen miteinander verbinden können. Der Grenzvertrag bildete so die Basis für das heute gute nachbarschaftliche Miteinander beiderseits der Grenze. Aufgrund des nun anstehenden Jubiläums soll an die „Burloer Konvention“ mit dem grenzüberschreitenden Gemeinschaftsprojekt „250 Jahre Grenzvertrag“ in einem Jubiläumsjahr unter dem Motto „Grenzen verbinden“ mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten erinnert werden. Mit dem Projekt wird für die Grenzregion Achterhoek-Kreis Borken jedoch auch ein Impuls gegeben, in Zukunft noch stärker grenzüberschreitend zusammen zu arbeiten.

Das Jubiläumsjahr wird mit einem Festakt am Samstag, den 24. Oktober 2015, 10:30 Uhr – 13:00 Uhr, im Kloster Burlo (Forum Gymnasium Mariengarden), Vennweg 6, 46325 Borken-Burlo, eröffnet

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015 findet dann am Kloster Burlo ein Familienfest statt.

Programm:

11.00 Uhr Öffnung der Ausstellung „250 Jahre Burloer Konvention“

14.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Klosterkirche St. Marien

Ab 12.00 Uhr Angebot für das leibliche Wohl Grillen, Kaffee und Kuchen, Kinderbelustigung und großes Spieleangebot

Ab 15.00 Uhr Unterhaltung mit Musik- und Tanzaufführungen, Musikkapelle Burlo, Tanzgruppe Marbeck, Pop- und Rockgruppe Mariengarden

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.