Skip navigation

Flucht kennenLernen

Letzte Ausstellungseröffnung vor dem Umbau im Stadtmuseum Borken vom 27.8. bis 11.9. im Stadtmuseum

Was bedeutet eigentlich Flucht? Antworten auf diese Frage bietet die Ausstellung "Flucht kennenLernen", die ab Samstag, 27.8. (bis 11.9.), im Stadtmuseum zu sehen ist. Sie ist zugleich die letzte Ausstellung im Museum bevor im Oktober die Umbauarbeiten zum Forum Altes Rathaus beginnen. Im Rahmen von Workshops haben sich Schülerinnen und Schüler von vier Borkener Schulen (Gymnasium Remigianum, Jodocus Nünning Gesamtschule, Montessori Gesamtschule, Nünning-Realschule,) mit dem Thema Flucht auf unterschiedliche und kreative Weise auseinandergesetzt. Viele der so entstandenen Arbeiten, die von Kochbüchern mit internationalen Rezepten über Wandgemälde bis hin zu Interviews reichen, finden sich in der Ausstellung wieder. Geflüchtete berichten dort über ihre Erlebnisse auf der Flucht. Genauso Menschen, die mit dieser Thematik zu tun haben. Elemente der "augmented reality" lassen die Interviews lebendig werden.

Flucht aus einem anderen Blickwinkel als dem der Nachrichten kennen zu lernen, das ist das Ziel.

Anders als im Veranstaltungskalender des Stadtmuseums geschrieben, wird die Ausstellung am Samstag, 27.8., schon um 11.15 Uhr auf dem Marktplatz durch Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und die Initiatoren eröffnet. Zuvor findet ab 8.45 Uhr die Kunstaktion „Engel der Kulturen“ von Carmen Dietrich und Gregor Merten statt. Die Aktion startet in Gemen und endet nach Stationen bei der Sammelunterkunft am Butenwall und auf dem St.-Remigius-Kirchplatz vor dem alten Rathaus in Borken.

Die Ausstellung ist vom Flüchtlingsprojekt Borken und in Zusammenarbeit mit der Stadt Borken und dem Kunstprojekt Engel der Kulturen entstanden.

 

 

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.