Skip navigation

Frauen kommunizieren anders - Männer auch - Kostenloses Seminar: Kommunikation verbessern - durchschauen - ausprobieren

Sprechen Frauen und Männer die gleiche Sprache? Im Berufsalltag führen die unterschiedlichen Kommunikationsstile nicht s...

Sprechen Frauen und Männer die gleiche Sprache? Im Berufsalltag führen die unterschiedlichen Kommunikationsstile nicht selten zu Fehleinschätzungen und Missverständnissen. Barrieren werden aufgebaut - Karrieren behindert.

Als Beispiel: Frauen bestätigen einander - Männern fordern heraus. Frauen formulieren eher indirekt - Männer eher konkret. Frauen argumentieren vorsichtig und hypothetisch - Männer stellen fest. Frauen werten ihre Leistungen ab - Männer werten sprachlich eher ihre Leistungen auf. Woran liegt das? Wie können wir das durchschauen und sogar nutzen, um unseren eigenen Kommunikationsstil zu verbessern? Wie erreiche ich sprachliches Teamwork von Männern und Frauen am Arbeitsplatz?

Am Mittwoch, den 06. November 2013, findet um 19.30 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal das Seminar "Frauen kommunizieren anders - Männer auch / Kommunikation verbessern - durchschauen - ausprobieren" statt. Referentin ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Borken, Anna Grütering-Woeste. Das Seminar ist eine Veranstaltungen vom Netzwerk der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken und ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich aber erwünscht. Ansprechpartnerin ist Anna Grütering-Woeste, E-Mail: Anna.Gruetering-Woeste@borken.de, Telefon: 02861/939-297.

Die Spielregeln der Männer zu lernen und anwenden zu können macht Sinn, denn es eröffnet uns, neben unseren vielen Fähigkeiten, ungeheure Vorteile in der Berufswelt. Klar in der Zielsetzung und gleichzeitig freundlich aufzutreten, widerspricht sich nicht im Geringsten. Es ist sogar extrem wirkungsvoll und hilft, die Kommunikation zwischen Männern und Frauen zu verbessern. Damit verschafft frau sich im Arbeits- und Alltagsleben erfolgreich Respekt und gibt Sprachbarrieren und Missverständnissen keine Chance.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.