Skip navigation

„Für die Rente ist es nie zu früh“ - Rentenrecht aus Frauensicht

Informationen zum Thema Rente für Frauen gibt es am Donnerstag, dem 22. November, um 19 Uhr im Borkener Rathaus. Unter d...

Informationen zum Thema Rente für Frauen gibt es am Donnerstag, dem 22. November, um 19 Uhr im Borkener Rathaus. Unter dem Titel „Für die Rente ist es nie zu früh“ referiert Elke Kellmann von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen aus Münster zur Alterssicherung für Frauen.

 

Aufbau einer eigenständigen Altesvorsorge für Frauen – nur ein Schlagwort oder steckt mehr dahinter?

 

In diesem Vortrag werden Ihnen die Wege zur gesetzlichen Alterssicherung aufgezeigt. Die Auswirkungen von Babypause, Teilzeitarbeit und unentgeltlicher Pflegetätigkeit auf die eigene Rente werden beleuchtet. Was bringen Mini-Jobs Ihrem Rentenversicherungskonto? Was passiert nach einer Scheidung mit Ihren Rentenanwartschaften? Das neue Hinterbliebenenrecht wird ebenfalls eingehend besprochen.

 

Eine Anmeldung zu dem Seminar ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich:

per Mail: gleichstellung@borken.de oder telefonisch: 02861/939-297.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.