Skip navigation

Herbst nutzen für Fotopirsch

Fotowettbewerb [Un]:entdeckte Natur in Borken - bis zum 31. Oktober 2016

Noch bis zum 31. Oktober 2016 sind alle (Hobby-)Fotografen aufgerufen, im laufenden Fotowettbewerb der Stadt Borken ihr schönstes Bild zum Thema „[Un]entdeckte Natur in Borken“ einzureichen. Hierbei soll der Fokus auf Pflanzen oder Tieren liegen, die ein Nischendasein im städtischen Umfeld führen: Ein Farn, der einen Mauerspalt erobert; eine Spinne, die in ihrem Netz auf Beute lauert, eine filigran gewachsene Flechte, die im Geäst eines Baumes wächst... Die besondere Herausforderung: Die Motive sind ausschließlich im besiedelten Raum Borkens zu suchen. Hierzu zählen die Borkener Innenstadt, die Ortsteile und sonstige bebaute Bereiche Borkens. Die Natur vor der eigenen Haustür zu entdecken, darf daher in diesem Wettbewerb durchaus wörtlich genommen werden.

 

"Seit wir zum Fotowettbewerb aufgerufen haben sind mir schon einige bemerkenswerte Entdeckungen auf meinen Wegen durch die Innenstadt gelungen. Schade, dass ich als Mitorganisatorin nicht mitmachen darf," so Heike Kalfhues, Mitarbeiterin der Abteilung Umwelt und Planung der Stadt Borken. "Gerade der Herbst bietet wunderbare Möglichkeiten für die Fotopirsch. Wir freuen uns auf noch zahlreiche und kreative Einsendungen."

 

Fünf Gewinner werden am Ende des Wettbewerbs gekürt. Der 1. Preis ist mit 250 € dotiert, der 5. Preis noch mit 50 €. Eingereicht werden können die Fotos per Email an fotopreis@borken.de. Die Einsendungen sind mit Namen, Anschrift und Geburtsdatum des Fotografen, Aufnahmedatum sowie Angaben zum Aufnahmeort zu versehen. Weitere Informationen sowie Anforderungen an die Fotoqualität sind den Teilnahmebedingungen auf der Webseite der Stadt Borken unter www.borken.de zu entnehmen.

 

Link:

www.borken.de/de/bauplanung/umwelt/fotowettbewerb-unentdeckte-natur-in-borken.html

 

Über die Gewinnerfotos wird eine Jury aus Vertretern der Stadt Borken und der örtlichen Naturschutzverbände entscheiden. Die Preisverleihung ist für Januar 2017 geplant.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.