Skip navigation

Hinweis der Stadt Borken auf das Park- und Badeverbot am Klostersee in Borken-Burlo

Der Klostersee ist zum Baden nicht geeignet! Das Parken ist sowohl auf der Landstraße "Rheder Straße" als auch auf dem daneben liegenden Radweg und Grünstreifen verboten. Die Verbotsregelungen werden konsequent kontrolliert und durchgesetzt.

Mit den warmen und sommerlichen Temperaturen wird der Klostersee in Borken-Burlo wieder zum beliebten Ausflugsziel.

Der Fachbereich Ordnung und Sicherheit der Stadt Borken weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass der See aufgrund des steil abfallenden Uferbodens und den durch die Untiefen hervorgerufenen stark schwankenden Wassertemperaturen nicht zum Baden geeignet ist. Entsprechende Beschilderungen sind unbedingt zu beachten.

Weiter weist die Stadt Borken darauf hin, dass das Parken sowohl auf der Landstraße "Rheder Straße" als auch auf dem daneben liegenden Radweg und Grünstreifen verboten ist. Wie auf allen Vorfahrtstraßen incl. Grünstreifen außerhalb geschlossener Ortschaften ist das Parken auch auf der "Rheder Straße" im Bereich des Klostersees gemäß der Straßenverkehrsordnung nicht erlaubt. Seit Jahren wird dieses Verbot durch Halteverbotsschilder an der Rheder Straße angezeigt und führt zu einer gebührenpflichtigen Verwarnung oder auch zum kostenpflichtigen Abschleppen des Fahrzeuges. Die Verbotsregelungen werden konsequent kontrolliert und durchgesetzt, um das Gefahrenpotential für alle Beteiligten zu minimieren.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.