Skip navigation

"Klimawoche 2014" im Kreis Borken

mit zahlreichen kreisweiten Veranstaltungen vom 15. bis 28. September 2014

„Klimaschutz kann jeder!“ – unter diesem Motto startet in diesem Jahr die „Klimawoche 2014“ im Kreis Borken. Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2011 finden nun kreisweit wieder viele Veranstaltungen und Aktionen statt, die sich auf verschiedene Weise mit dem Klima befassen. Diesmal ist die „Klimawoche“ sogar länger als sieben Tage: Von Montag, 15. September, bis Sonntag, 28. September, werden mehr als 30 Veranstaltungen in den Städten und Gemeinden des Kreises angeboten. Jetzt ist die Broschüre mit dem Programm der „Klimawoche 2014“ erschienen. Das Heft liegt in den Rathäusern der Städte und Gemeinden, in den Filialen der Sparkasse Westmünsterland und im Kreishaus, Burloer Straße 93, in Borken aus.

Klimaschutz ist dem Kreis Borken ein wichtiges Anliegen, betont Landrat Dr. Kai Zwicker. „Das Klima zu schützen, ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit“, stellt er heraus. Dabei seien nicht nur die Politik, Betriebe und Verwaltungen gefragt, sondern jeder einzelne – schließlich gebe es viele Möglichkeiten, das Klima zu schützen. „Das zeigt sich auch an der Bandbreite der Inhalte und Veranstaltungen in der Klimawoche.“ An der „Klimawoche 2014“ beteiligen sich Kommunen, Volkshochschulen, Stadtwerke, die Kreishandwerkerschaft, das Westmünsterland Forum, die Energie Agentur NRW, die Naturfördergesellschaft sowie der Kreis Borken selbst. Zwei Kommunen haben zudem Unternehmen gewinnen können, die Veranstaltungen anbieten. Das Programm ist vielfältig: Vom Klimakochkurs und von Klimaprojektwochen für Schulen über Energieberatungsabende und Vorträge bis hin zu Ausstellungen und Betriebsbesichtigungen reichen die Angebote. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr „CO2-Einsparung“ und „Altbausanierung“. 

Das gesamte Programm der „Klimawoche 2014“ im Kreis Borken ist auch im Internet zu finden: Unter www.kreis-borken.de/klimawoche führt ein Link zur Broschüre.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.