Skip navigation

Neues Umkleide- und Vereinsgebäude des RC ?Borken-Hoxfeld liegt im Zeitplan - Stadtverwaltung lobt vorbildhaftes Engagement des Vereins RC Hoxfeld

Bei größeren Bauprojekten der Stadt Borken ist es mittlerweile gute Sitte, dass sich auch die Verwaltungsleitung vor Ort...

Bei größeren Bauprojekten der Stadt Borken ist es mittlerweile gute Sitte, dass sich auch die Verwaltungsleitung vor Ort über den aktuellen Baufortschritt informiert. So wurde in der letzten Woche eine Baustellenbesichtigung in Hoxfeld durchgeführt, um sich das Umkleide- und Vereinsgebäude des RC ?Borken-Hoxfeld anzusehen und den aktuellen Sachstand berichten zu lassen.

Als Vertreter der Bauverwaltung gemeinsam mit der Ersten Beigeordneten und Kämmerin Mechtild Schulze Hessing am neuen Sportheim in Hoxfeld ankamen, leisteten Vereinsmitglieder gerade Eigenleistungen zum Gewerk Malerarbeiten. Die Malerarbeiten an den Trockenbaudecken waren bereits abgeschlossen, die Wände waren gerade in Arbeit.

Vor Ort wurde der "harte Kern" mit dem offiziellen Bauleiter Niels Kötter vom Architekturbüro Eversmann sowie den Vereinsmitgliedern Hubert Große Venhaus, Klemens Südholt, Richard Jünk, Willi Elting und Hans-Josef Böing angetroffen. Die Anwesenden legten großen Wert darauf, dass sich noch viele weitere Aktivisten an den Eigenleistungen beteiligen. "Das vereinseigene Netzwerk und viele uneigennützige Sponsoren" so der harte Harte Kern im Chor, "leisten Ihnen dabei wertvolle Hilfe und Unterstützung". Allesamt vermeintliche Ruheständler, die baubegleitend und aktiv in das Baugeschehen eingreifen und tatkräftig die vertraglichen Eigenleistungen für den Verein generieren.

Werden die gesteckten Ziele erreicht, erbringen die Vereinsmitglieder Hand- u. Spanndienste in Höhe von ca. 50.000 Euro u.a. durch Maler-, Grabungs-, Entwässerungs-, Kanalbau-, Gartenbau- und Pflasterarbeiten. Selbst Sitzbänke als Teil der Holzfassade, die Holzrostbänke in den Umkleiden und ein Gerätehaus zwischen Alt- u. Neubau fertigen die Vereinsmitglieder in Eigenregie.

Die Stadtverwaltung und insbesondere Kämmerin Mechtild Schulze Hessing freute sich über den bisherigen Baufortschritt und die Einhaltung des vorgegebenen Kostenrahmens. "Das Engagement des Vereins RC Hoxfeld ist vorbildlich und ein Beispiel für ehrenamtliches Engagement und ein funktionierendes Gemeinwesen in Borken", so Schulze Hessing.

Sollte der Winter weiterhin so mild bleiben, dann könnte das Umkleide- und Vereinsgebäude bereits zu Ostern 2014 eingeweiht werden.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.