Skip navigation

Region Bocholter Aa für neue LEADER-Förderperiode ausgewählt

2,7 Millionen Euro Fördergelder aus EU- und Landesmitteln fließen in neue Projekte

 

Spannend bis zum Schluss: Erste Meldungen über die künftigen LEADER-Regionen sickerten schon am Mittwoch am Rande der Plenarsitzung im nordrhein-westfälischen Landtag durch. Am Donnerstag kam das offizielle Schreiben von Minister Remmel aus dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Düsseldorf: 

Der Region Bocholter Aa mit den fünf Kommunen Velen, Borken, Rhede, Bocholt und Isselburg stehen ab 2015 insgesamt 2,7 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung. Bürgermeister Rolf Lührmann und die Erste Beigeordnete Mechtild Schulze Hessing sind erfreut über die Entscheidung und sehen gute Chancen für die Weiterentwicklung der Region. 

Die Region Bocholter Aa setzte sich mit ihrer Bewerbung im Förderwettbewerb mit 43 anderen Teilnehmern als nun eine der insgesamt 28 neuen LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen durch. Grundlage der Bewerbung war die sogenannte „Lokale Entwicklungsstrategie“ (LES). Diese war das Ergebnis eines dreimonatigen Prozesses, der unter breiter Beteiligung einer Vielzahl von Bürgerinnen und Bürger der Region durchgeführt wurde. 

Grundlage der Auswahlentscheidung einer Jury aus Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden waren laut Ministerium Qualitätskriterien wie Pilotcharakter, Innovationsgehalt und die Nachhaltigkeit der Strategien. Gegen die Konkurrenz punktete die Region in ihrer Bewerbung den vier prioritären Handlungsfeldern Umwelt & Ökologie, Lebenswerte Region, KulturTourismus & Marketing sowie Land-Wirtschaft. Hierzu wurden bereits zahlreiche qualitativ gute Projektvorschläge eingereicht. Die Kurzfassung des Strategiepapiers ist einsehbar auf www.region-bocholter-aa.de.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.