Skip navigation

"So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig."

Die Vorbereitungen laufen: Ab dem Sommer wird im Borkener Rathaus eine neue zusätzliche Beratung angeboten. Das DRK plant in Kooperation mit dem Kreis Borken eine monatliche Sprechstunde im Borkener Rathaus zum Thema barrierefreies Wohnen, Sicherheit in der Wohnung und entsprechende Fördermöglichkeiten einzurichten. Barrieren können viele Ausprägungen haben und werden uns nicht immer direkt als solche bewusst. Viele von uns verbinden mit „Barrierefreiheit“ ausschließlich Wohnraum für ältere Menschen oder Menschen mit Handicap. Dabei wird jedoch oft übersehen, dass die Eigenschaften einer barrierefreien Wohnung auch für Jüngere oder besonders für Familien mit Kindern von großem Interesse sind. Ob Sie neu bauen, modernisieren oder lediglich mit kleinen Maßnahmen Ihren Wohnraum komfortabel und barrierefrei gestalten wollen – es ist immer auch eine lohnende Investition in die Zukunft. Denn Bewegungsfreiheit bedeutet mehr Lebensqualität, mehr Sicherheit, mehr Unabhängigkeit und die Möglichkeit, in jeder Lebensphase barrierefrei seinen Alltag zu gestalten. Heute trafen sich Frau Genoveva Müller vom DRK, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Borken Anna Grütering-Woeste und der Fachbereichsleiter Gebäudewirtschaft Ralf Gottlob um die Räumlichkeiten sowie organisatorische Dinge abzustimmen. Ab dem Sommer wird einmal im Monat Frau Genoveva Müller vom DRK interessierte Bürgerinnen und Bürger im Borkener Rathaus beraten. Ziel ist die Erhaltung der Individualität eines jeden Menschen durch zielgerichtete Beratung und Betreuung. Es soll allen Menschen, ob jung, alt, mit oder ohne Handicap, Sicherheit und Wohlbefinden vermittelt werden. Das Motto der Beratung ist: "So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig." Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. - - - Die Wohnraumberatung des Roten Kreuzes im Kreis Borken arbeitet im Gebiet des Kreises Borken außer Rhede, Bocholt und Isselburg. Kontakt Wohnraumberatung Frau Genoveva Müller Tel. 02561 9495 Mobil 01761 8029704 wohnraumberatung@ drkborken.de Beratungsbüro Borken Röntgenstr. 6 46325 Borken - - -

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.