Skip navigation

Stadt saniert denkmalgeschützten Bildstock in Weseke

Abbau des Bildstocks an der Ecke Borkenwirther Straße / Stegge in Weseke in der kommenden Woche - Sanierung dauert bis ca. Sommer 2018.

Voraussichtlich in der kommenden Woche wird der Bildstock Ecke Borkenwirther Straße / Stegge in Weseke abgebaut. Der unter Denkmalschutz stehende Bildstock aus dem Jahre 1726 (s. auch Denkmalliste A I - Sakrale Objekte zu A I 25 - Bildstock, Weseke), der sich im Eigentum der Stadt Borken befindet, steht seit dem Umbau der Borkenwirther Straße in den 1960er Jahren im Vorgarten eines privaten Wohnhauses.

Da das Grundstück einer neuen Bebauung zugeführt werden soll und der Bildstock unmittelbar am Gebäude steht, muss der Bildstock an einem neuen Standort versetzt werden.

Der stark verwitterte Sandstein-Bildstock (s. Anlage) wird dazu in der kommenden Woche abgebaut und zunächst von einem Fachunternehmen saniert. Voraussichtlich wird er im Frühjahr/ Sommer 2018 im Umfeld seines alten Standortes wieder aufgestellt.

Beschreibung aus der Denkmalliste A I - Sakrale Objekte zu A I 25 - Bildstock, Weseke:

"1726
Borkenwirther Straße/Stegge, 46325 Borken
Gemarkung Weseke, Flur 8, Flurstück 2

Der Sockel des Bildstocks aus Sandstein ist nicht in seinen originalen Maßen erhalten. Der Bildstock entspricht dem münsterländigen Typus mit Rechtecknische und Giebelaufsatz, auf den Seitenwangen sind hübsche Girlanden. Auf der Vorderseite ist ein Relief Christus am Ölberg erkennbar, auf der Rückseite ist die fast völlig verwitterte Darstellung der Himmelfahrt Christi. Die Gebetsinschriften in Deutsch und Latein sind nur noch in Resten lesbar. Auf der äußeren Seitenwange lautet die Inschrift: Joan Thier-Marta Heilm Anno"

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.