Skip navigation

Vollsperrung der Straße „Remigiusstraße“ wegen der Erneuerung von Kanal­anschlüssen

Verkehr wird vom 28. Juli bis 15. August 2014 über den Marktplatz abgeleitet

Die Kanalarbeiten im Kirchumfeld gehen gut voran. Für die Arbeiten im Abschnitt der Straße „Remigiusstraße Ost“ zwischen den Straßen „Mönkenstiege“ und „Am Papendiek“ wird nun der Bereich für den Zeitraum vom vom 28. Juli bis 15. August 2014 voll gesperrt.

Der ankommende Verkehr wird über die Straßen „Mühlenstraße“, „Kleiner Markt“, „Remigiusstraße“ über den Marktplatz abgeleitet. Die Überfahrung des Marktplatzes wird mit Absperrgittern gesichert. Weiterhin wird in der Mitte der Empore auf dem Marktplatz eine Querungshilfe eingerichtet.

Der Verwaltung war die Beibehaltung der Parkplätze vor dem sog. "Riegel" sehr wichtig. Aus diesem Grund werden die die Parkplätze vor der Bäckerei Mensing am Markt längs markiert und in Richtung der Empore verlegt. Nach dem Parken werden die Verkehrsteilnehmer hinter dem "Riegel" über den Marktplatz abgeleitet. Durch die Längsmarkierung wurde ein einfacheres Wenden ermöglicht. Eine Abführung des Verkehrs vor dem "Riegel" war aus Gründen der Verkehrssicherheit (zusätzlicher Kreuzungsbereich) nicht möglich.

Um dem Einzelhandel während der Baustellenphase entgegen zukommen, hat die Verwaltung ebenfalls ein Parken auf dem Marktplatz für diesen Zeitraum geprüft. Der Einrichtungsaufwand entsprechender Stellplätze ist jedoch für diesen relativ kurzen Zeitraum zu hoch.

Um die Verkehrsteilnehmer schon am Kreisverkehr am Vennehof darauf hinzuweisen, dass eine Durchfahrt zur Heidener Straße nicht möglich ist, wird bereits kurz hinter dem Kreisverkehr an der Vennestraße ein Schild mit dem Hinweis "Krankenhaus und Vennhof frei. Durchfahrt Heidener Straße gesperrt" aufgestellt. Anlieger können bis zum Haus Nr. 6 der Mönkenstiege die Straße befahren und auch die Zufahrt zum Hinterhof nutzen.

Die Straße „Am Papendiek“ wird an der Einmündung „Mühlenstraße“ mit dem Zusatz „Krankentransporte und Anlieger frei“ voll gesperrt.

Für über die „Raesfelder Straße“ ankommende Krankentransporte wird in Höhe des Haupteinganges des Krankenhauses ein Zusatzzeichen „Liegendanfahrt“ aufgestellt, um den Weg über den Hof des Krankenhauses auszuweisen. Die Kreisleitstelle sowie umliegende Leitstellen wurden über diese Sperrung informiert.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.