Skip navigation

Zwiegespräche zwischen Flöte und Gitarre im Stil der Wiener Klassik

Konzert der Musikschullehrer am Sonntag, 8. Februar ab 17.00 Uhr in die Marienkirche in Gemen

Die Musikschule Borken lädt am Sonntag, den 8. Februar ab 17.00 Uhr zu einem Konzert in die Marienkirche in Gemen ein. Die beiden Musikschullehrer Martina Lohmann (Querflöte) und Manfred Eichler-Lohmann (Gitarre) spielen Serenaden und Sonaten aus der Wiener Klassik. Die Musik für Flöte und Gitarre war in der häuslichen Kammermusik eine weit verbreitete Besetzung und erlebte im frühen 19. Jahrhundert eine kurze, aber dafür äußerst fruchtbare Blüte.

Die Zuhörer erwartet zu Beginn des Konzerts eine Sonate für Flöte und Gitarre des Italieners Matteo Bevilacqua. Gerade italienische Komponisten komponierten aus der Musiktradition ihrer Heimat, die sich an Oper und Bel Canto orientierte. Besonders der zweite Satz der Sonate, ein „Andante amoroso“ ist von besonderer Schönheit und Innigkeit geprägt.

Danach erklingt die Grande Serenade op.67 von Anton Diabelli - wie Mozart unweit von Salzburg 1781 geboren. Diabelli war nicht nur ein tüchtiger Komponist, sondern muss auch als prominenter, ja als genialer Verleger u.a. von Franz Schubert und Ludwig von Beethoven betrachtet werden. Seine Serenade ist auf der einen Seite im Ausdruck leicht und schwerelos mit volkstümlichen Elementen, lässt aber auf der anderen Seite Anklänge an Beethovens dramatischer Klangsprache erkennen.

Am Ende des Konzerts erklingt eine Bearbeitung der berühmten A-Dur Sonate KV 331 von Wolfgang Amadeus Mozart. Bekannt ist besonders der letzte Satz: „alla turca“. Im Original für Klavier geschrieben entwickeln im ersten Satz Flöte und Gitarre die Variationen ganz aus dem Zauber des Grazioso-Themas. Das folgende Menuett mündet in der hämmernden Virtuosität des abschließenden „alla turca“.

Der Eintritt ist frei.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.