Skip navigation

Jüdisch leben heute: Aus dem Gemeindeleben in Münster Ein Dokumentarfilm in Episoden

Film im Gespräch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geschichte ist mehr ..."

Lynn Bürger / Axel Linnenberg (Universität Münster – Servicepunkt Film / Arbeitsstelle Forschungstransfer)

Wie kochen, beten und feiern eigentlich jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Gemeinde in Münster? Wie gestalten sie das Gemeindeleben und welche Schwierigkeiten begegnen ihnen bei der Auslebung ihres Glaubens?

Durch eine eineinhalbjährige Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Münster und dem Servicepunkt Film der Universität Münster konnte ein Film entstehen, der aus dem Alltag der Gemeinde erzählt. Viele Mitglieder haben über ihr Engagement für die Gemeinde gesprochen, und auch darüber, wie sie in der Gemeinde in Münster Judentum leben.

Der Dokumentarfilm gliedert sich in sieben Episoden, die Einblick in die Jugendarbeit und den Religionsunterricht geben und Riten und gelebte jüdische Tradition zeigen. Sie erzählen von der Geschichte der Gemeinde - anhand des alten jüdischen Friedhofs - und von ihrer Entwicklung nach 1945, von Öffentlichkeitsarbeit, Gemeinschaft und davon wie die Gemeinde sich organisiert.

Der Vortrag lässt das Leben dieses Mannes Revue passieren. Er beleuchtet die Ziele seines Denkens und Handelns. Eine psychologische Charakterstudie und zugleich ein Lehrstück politischen Versagens, das heute aktueller ist denn je.

Den jungen Filmautoren Lynn Bürger und Axel Linnenberg ist ein dichter Film gelungen, der von seinen sympathischen Protagonisten und deren authentische Erzählungen getragen wird.

Weitere Information zur Veranstaltungsreihe:

Die Veranstaltungsreihe „Geschichte ist mehr …" ist eine Kooperation des Stadtarchivs mit der Volkshochschule sowie dem Heimatverein Borken. Sie wurde im Herbst des Jahres 2000 begründet, als die Leitung von Stadtarchiv und Stadtmuseum in eine Hand gelegt wurde

Unter der Programm-Koordination des Stadtarchivs finden im VHS-Forum in der ehemaligen Josefskirche an der Heidener Straße 88 regelmäßig Mittwochsvorträge und -vorstellungen zu verschiedenen Themen der Stadt- und Regionalgeschichte statt.

Termine

  • 19.05.21 19:30 - 21:00 Uhr