Skip navigation

Führung für Kinder: "Auf der Suche nach der versunkenen Burg Gemen"



In der Nähe der Jugendburg Gemen soll in alten Zeiten eine weitere Ritterburg gestanden haben. Der Burgherr war ein böser Mann. Nach seinem Tod fand seine Seele keine Ruhe und sie verwandelte sich schließlich in einen furchterregend großen schwarzen Hund, der in der ganzen Grafschaft sein Unwesen trieb und alle Menschen ängstigte.

Tapfere Gemener fingen schließlich den gefährlichen Hund mit großer Mühe ein, banden ihn mit Seilen auf einem Karren fest und wollten ihn sodann weit weg im Burloer Venn aussetzen. Allerdings zerbrach auf dem Weg dorthin der Boden der Karre, der riesige schwarze Hund stürzte und versank mit lautem Geheul und ohrenbetäubendem Getöse mitsamt seiner ganzen Burg tief in die Erde hinab. Niemals mehr wurde der Hund gesichtet, auch die Burg blieb für alle Zeiten verschwunden

Aber könnte es nicht doch vielleicht noch alte Spuren von der versunkenen Burg irgendwo ganz in der Nähe der Jugendburg geben?

Gemeinsam mit dem Burgkastellan begeben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Suche. Die Tour führt durch die Waldgebiete Storchennest, Sophienwäldchen und Sternbusch.

Die Führung kann für private Gruppen zu individuellen Terminen organisiert werden. Öffentliche Führungen werden zu regelmäßigen Terminen angeboten.


Termin der nächsten öffentlichen Führungen:

Samstag, 04. Mai 2019 um 11.00 Uhr
Samstag, 14. September 2019 um 11.00 Uhr

Preis pro Person: 3,00 €

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine vorherige Anmeldung bei der Tourist-Info Borken.


Treffpunkt: Ackerbürgerhaus Grave, Achter de Waake 13, 46325 Borken-Gemen

Dauer: ca. 1 Stunde

Termine für private Gruppen: Buchbar nach Absprache

Preis pro Gruppe: 40,00 € (max. 25 Teilnehmer)

Den Teilnehmern wird zu festem Schuhwerk geraten.


Buchungen bei der Tourist-Info Borken:
Tel.: 02861 / 939-252
tourist-info(at)borken.de