Skip navigation

Planet Saturn

Umgeben von einem eindrucksvollen Ringsystem ist der Gasplanet Saturn der sechste Planet auf der Reise durch das Sonnensystem. Obwohl der Saturn und der Jupiter sich optisch sehr unterscheiden, gibt es viele Ge-meinsamkeiten hinsichtlich des Aufbaus der beiden großen Gasplaneten unseres Sonnensystems. Die beiden Planeten bestehen zu etwa 80 % aus dem leichten Element Wasserstoff und 20 % aus Helium. Das Ringsystem besteht hingegen aus vielen kleinen festen Gesteinspartikeln, deren Erscheinungsspektrum von Staubkorngröße bis hin zu autogroßen Körpern gefächert ist.

Die Stabilität des Ringsystems wird durch kleine Monde innerhalb der Ringe aufrecht erhalten. Diese Monde werden wegen ihrer Funktion als Hirtenmonde bezeichnet. Das Ringsystem reicht über 90.000 km an jeder Seite ins All hinaus, ist aber nur wenige hundert Meter dick.

Besondere Faszination übt das Ringsystem auf den Beobachter mit einem Teleskop aus. Die Neigung des Ringsystems zu seiner Umlaufbahn sorgt dafür, dass die Ringe im Laufe eines Saturnjahres von verschiedenen Seiten betrachtet werden können. Gute Teleskope zeigen Lücken im Ringsystem, wie die markante Cassiniteilung. Auch sind fünf der über 60 Saturnmonde aufzufinden, wobei Titan der hellste Mond ist. Zugleich ist er der zweitgrößte Mond des Sonnensystems und besitzt als einziger Mond eine dichte, komplexe Atmosphäre.

Planet Saturn in Zahlen:

  • Durchmesser: 120.000 km
  • Durchmesser des Ringsystems: 300.000 km
  • Masse: 95 Erdmassen
  • Monde: > 60
  • Mittlere Entfernung zur Sonne: 1,427 Mio. km
  • Reisezeit des Sonnenlichts: 79 Minuten
  • Umlaufdauer um die Sonne: 29,4 Jahre
  • Rotationsdauer: 10,6 Stunden
  • Mittlere Entfernung von der Sonne: 1.427 Mio. km
  • Durchmesser am Äquator: 120.000 km

Weitere Infos unter Planetenweg Borken