Skip navigation

Planet Venus

Die Göttin der Liebe ist ein wahrhaft höllischer Planet. Sein Antlitz ist in eine dichte Kohlendioxidatmosphäre eingehüllt. Temperaturen von über 470 °C und gelegentlicher Schwefelsäureregen machen das Klima auf der Venus für uns Menschen unerträglich. Dabei unterscheidet sich der Planet Venus in Größe und Gestalt nur wenig von der Erde. Doch der geringere Abstand zur Sonne und die anders geartete Atmosphäre machen die Venus zur Gluthölle.

Die Oberfläche der Venus ist von aktivem Vulkanismus geprägt. Über 80 % ist von Lavabecken bedeckt. Vermutlich sind auch heute noch einige Vulkane aktiv. Da es keine Plattentektonik wie auf der Erde gibt, findet man die Venusvulkane an so genannten „Hot Spots“. Die Eifel ist so ein irdischer „Hot Spot“, der zur Zeit inaktiv ist.

Die Venus ist, nach Sonne und Mond, das hellste Gestirn am Himmel und wird volkstümlich auch als Morgen- oder Abendstern bezeichnet. Wie der Mond und der Merkur, zeigt die Venus Phasengestalten. Die Oberfläche ist wegen der dichten Wolkendecke nicht zu sehen.

Planet Venus in Zahlen

  • Durchmesser: 12.104 km
  • Masse: 0,82 Erdmassen
  • Mittlere Entfernung zur Sonne: 108,2 Mio. km
  • Reisezeit des Sonnenlichts: 6 Minuten
  • Umlaufdauer um die Sonne: 224 Tage
  • Rotationsdauer: 243 Tage
  • Mittlere Entfernung von der Sonne: 108,2 Mio. km
  • Durchmesser am Äquator: 12.104 km